Plätzchenausbeute

Nachdem ich mit dem Adventskalender basteln für dieses Jahr fertig bin, kann ich nun einen weiteren Punkt auf meiner "Weihnachts-to do-Liste" abgehaken: Plätzchen backen = erledigt!

Es ist jedes Mal ein Ereignis, wenn die Küche in unzähligen Plätzchenformen, Mehl ohne Ende und anderen Küchenutensilien im leichten Chaos versinkt. Der Blick in den Backofen und der Plätzchenduft, der durch das ganze Haus zieht, muntert mich aber immer wieder auf und holt noch die letzten Kräfte aus mir heraus, wenn es um das anschließende Putzen und Aufräumen geht.. was tut man nicht alles! :-)

Seht selbst! Dieses Jahr habe ich mit meinen Kindern unter anderem kleine Schneeflöckchen gebacken. Ich kann nur sagen...sehr lecker und das mit einer leichten Kokosnote - Zimtiges gibt es an Weihnachten schließlich schon genug :-)

Was backt ihr denn dieses Jahr für Plätzchen? Altbewertes oder doch eher neue, ausgefallene Rezepte?

Schüssel: IKEA


Inspiriert hat mich dazu mein Einkauf beim IKEA in der letzten Woche! Überall gab es Produkte mit kleinen, zarten Schneeflockenmotiven... einfach zu passend für die Weihnachtszeit, nicht zu kitschig und "stilreich"!
Ich bin sowieso der Meinung, dass man nie GENUG Plätzchenformen haben kann - schließlich kann man so viele andere tolle Sachen damit machen und die Formen super als Vorlage zum Basteln mit den Kinder benutzen.


Decke: IKEA


Tassen: Green Gate
Tablett: Flohmarkt


Zur Stärkung gab´s im Anschluss für alle Plätzchenbäcker noch einen schönen heißen Kakao mit Marshmallows am Spieß. Einige der Plätzchen haben meine Jungs direkt verspeist, so dass ich wahrscheinlich bald für Nachschlag sorgen muss. Schließlich müssen die Vorräte bis Weihnachten noch etwas ausgebaut werden.






Also dann, viel Spaß beim Backen, Chaos anrichten, Küche putzen oder sonstigen Weihnachtsaktivitäten :-)

Seid lieb gegrüßt
Anika




24 Tage Freude!

Es ist vollbracht: Der diesjährige Adventskalender für meine Jungs ist fertig. Seit langem habe ich mal wieder einen Kalender von Hand gebastelt und ich muss sagen, es hat sich gelohnt! Als wir heute nach Hause gekommen sind, haben sie den Adventskalender direkt entdeckt. Ich habe ihn natürlich erzählt, dass die Weihnachtswichtel da waren und den Kalender vorbei gebracht haben. Mein Großer hat erst etwas geschmunzelt, aber nach langer Überzeugungsarbeit und  haarsträubenden Argumenten :-) hat er mir meine Geschichte dann doch abgenommen. Es gibt schließlich zur Weihnachtszeit nichts Schöneres, als strahlende Kinderaugen, die den Glauben an den lieben Weihnachtsmann noch nicht verloren haben! Denn genau das, macht doch das Weihnachtsfest erst so richtig schön und lässt Kinder noch Kinder sein!



Die Tüten sowie auch die Zahlensticker sind von Krima & Isa. Als ich sie bestellt habe, hatte ich gar nicht nach den Maßen geschaut und dachte, es wären bereits kleine, handliche Adventskalendertüten. Von wegen: Pustekuchen! Nach Öffnen des Pakets stellte sich heraus, dass die Tüten fast DIN A4 Größe hatten! Ich frag mich, wer die alle füllen soll!  Also, habe ich mir die Schere geschnappt und kurzer Hand 24 kleine Tüten in verschiedenen Formen daraus gebastelt.



Für die Füllung des Adventskalenders habe ich mich beim täglichen Einkauf inspirieren lassen und alles mitgenommen, was mir so in die Finger kam. Von lustigen Lollipops, Socken, Badeschaum; Kindertee &  Süßigkeiten ist alles dabei! Die Abwechslung beim täglichen Öffnen ist auf jedenfall gegeben und ich hoffe, meine zwei Mäuse werden begeistert sein!




So, von mir aus kann der 1. Dezember kommen... ich bin auf jedenfall vorbereitet :-)


Ich wünsche allen viel Vorfreude beim Öffnen des ersten Türchens!

Liebe Grüße
Anika

Advent, Advent... ein Lichtlein brennt!

Es ist soweit: Die Weihnachtszeit 2011 wäre hiermit offiziell eingeweiht. :-) Mit dem symbolischen Anzünden der 1. Kerze heute morgen, starten wir in die Adventszeit.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen und das Anschauens eines obligatorischen Märchenfilms mit der ganzen Familie, möchte ich euch noch schnell meinen diesjährigen Advents"kranz" präsentieren. Ich habe ihn gestern noch in vollkommener Eile zusammengestellt. Sozusagen hatte ich dieses Jahr alle mit Adventskränzen versorgt, aber dabei selber ganz vergessen, dass ich vielleicht auch noch einen bräuchte. Naja, Organisation ist alles! :-)



Dieses Jahr habe ich mich für die rustikale, aber trotzdem elegante Variante entschieden. Die Kerzen  & Kugeln sind auf ein dickes Stück Birke aufgebracht. Als Grundlage habe ich es mit Islandmoos fixiert.



Heute nachmittag gibts dann auch den ersten Stollen, frisch aus Dresden angeliefert.


Genießt den Sonntag und lasst es euch gut gehen! Außerdem wünsche ich allen, die ihren Adventskranz in diesem Jahr bei mir bestellt haben, ganz viel Freude damit und viele schöne Stunden!


Liebe Grüße
Anika

Rote Küchenweihnacht!

Es ist vollbracht: Endlich habe ich es heute nach einer ausgiebigen Shoppingtour beim Schweden geschafft, unserer Küche einen weihnachtlichen Glanz zu verschaffen. Normalerweise bin ich ja eher kein Rot-Fan, aber irgendwie habe ich mich auf Drängen meiner Jungs dann doch dafür entschieden und gerade in der Küche kommt es richtig gut zu Geltung.


Unser Küchenlampe habe ich mit roten Kugeln, Herzen aus Glas & Stoff und Fliegenpilzen geschmückt. Das Brett mit den Haken an der Wand hat auch noch etwas Weihnachtsdeko abbekommen.



Der Spruch ist klasse, oder? :-) Er müsste doch eigentlich jeder Hausfrau gefallen und vollstes Verständis aufrufen...*grins*. Ich habe das Metallschild auf einem Markt entdeckt. Auch wenn ich zwar im stolzen Besitz einer Spülmaschine bin, kann man es ja wenigstens mal versuchen... vielleicht fühlt sich mein Mann doch irgendwann nochmal angesprochen :-)



Dieses Woche habe ich mir vorgenommen mit meinen Jungs die Plätzchensaison zu eröffnen und den ersten Teig anzurühren - eigentlich bin ich ja fast schon ein bisschen zu spät dran. Beim Schweden habe ich heute dafür super schöne Ausstechformen gefunden... zu süüüß -von Elch bis Stiefel ist alles dabei. Aber dazu in den nächsten Tagen mehr.




Liebe Grüße
Anika

Birke & Co. vor dem Haus

Die letzten Tage war es soweit! Die Herbstdeko musste weichen und alle Kürbisse sind in die Müll gewandert. Schade eigentlich, denn es war wirklich eine tolle Herbstzeit in diesem Jahr und ich habe die langen Spaziergänge im bunten Blätterlaub und Sonnenschein wirklich genossen.
Die Wehmut hält bei mir allerdings nicht lange an und ich freue mich jetzt wie verrückt auf die bevorstehende Weihnachtszeit: Lichterketten, Kerzenschein, glitzernde Christbaumkugeln, Plätzchen backen und viele, viele ruhige Stunden in Familie!

Den Anfang meines "Dekodaseins" habe ich vor unserem Haus gemacht:


Holz finde ich als Werkstoff schon immer klasse! Man kann soviel damit machen und einfach umsetzen.
Dieses Jahr habe ich einige Holzelemente in unseren Türkranz einfließen lassen und mich am "Hüttenzauber" orientiert.



Die Kübel vor dem Haus habe ich mit Treibholz und Birkenästen gefüllt und diese in ein Nest aus Moos und Kugeln gesetzt. Alles wird umrahmt von einem Weidenkranz.




Zu guter Letzt habe ich die Pflanzgefäße mit Scheinbeere und ? bestückt. Leider konnte ich bis heute den Namen der linken Pflanze nicht in Erfahrung bringen. Noch ein Birkenstück und ein Holzstern platziert, bunte Filzbänder und fertig ist die Weihnachtsdekoration vor dem Haus.

So, nun wünsche ich euch viel Spaß beim weihnachtlichen Dekorieren von eurem "Stilreich"!  Schließlich läuft der Weihnachtscountdown und genau in einer Woche ist schon der 1.Advent...Vorfreude pur :-)

Liebe Grüße
Anika

Was soll ich sagen...

ich bin überwältigt: Die 1.Adventsausstellung von STILreich war ein Erfolg auf der ganzen Linie und hat super viel Spaß gemacht! Viele neue Leute habe ich kennengelernt, nette Gespräche geführt, gelacht und soviel Begeisterung erfahren! Die unzähligen Stunden voller Arbeit haben sich absolut gelohnt und vergessen, sind die kurzen Nächte und langen Tage! :-)

An alle meine lieben HelferInnen nochmal auf diesem Wege ein gaaaaaaanz liebes Dankeschön! Ohne euch hätte ich mich Zehnteilen müssen und es wäre nur halb so schön und erfolgreich gewesen. Danke, danke, danke!
Für alle, die es leider nicht geschafft haben bei STILreich vorbeizukommen, hier ein paar Impressionsbilder und vielleicht weckt es bei dem Einen oder Anderen das Interesse, nächstes Jahr mal vorbeizuschauen!











Etwas Arbeit steht aber noch an... sozusagen habe ich die Mission des verfrühten Weihnachtsmannes übernommen und muss nun noch dafür Sorge tragen, dass alle Bestellungen rechtzeitig ausgeliefert werden und die Adventskränze pünktlich zum 1. Advent ein weihnachtliches Flair in jedes Wohnzimmer zaubern.

Wer noch etwas für die Weihnachtszeit benötigt und nochmal vorbei schauen möchte, am

26.11. / 03.12. / 10.12. habe ich von 10-16 Uhr geöffnet! Danach entschwinde ich erstmal bis zum Frühjahr in den Winterschlaf :-)

Liebe Grüße und noch ein wunderschönes Restwochenende!
Anika

Vogelfutter mal anders...

Fallende Temperaturen, frostige Kälte... ich ahne es, bald gibt es denn ersten Schnee. Wenn ich so das vergangene Jahr Revue passieren lasse, dann kann ich mich erinnern, dass wir Ende November schon jede Menge Schnee schieben mussten!

Da ich gerne auf alles vorbereitet bin ;-), habe ich am Wochenende mit meinen Jungs eine kleine vorweihnachtliche Überaschung für unsere fliegenden Besucher "gebastelt".



Es ist total simple, kommt aber in unserem Hof richtig gut zur Geltung und bringt dazu noch etwas Farbe ins drieste grau.

Also, los gehts und ab in die Küche!

Super eignen sich dafür alte Plätzchenformen und sind zudem noch wahnsinnig dekorativ! Was natürlich auch gleich eine super Rechtfertigung ist, um sich mit vielen, neuen Plätzchenformen einzudecken. :-)



Zur Vorbereitung müssen die Plätzchenformen mit bunten Bändern eurer Wahl bestückt werden. Denn wenn die Vogelfuttermasse erstmal in der Form ist, ist es leider zu spät.

Und hier nun das Rezept:


Super eignen sich auch Zapfen oder alte Rattankugeln ( davon hatte ich noch jede Menge aus vergangenen Zeiten vom "schwedischen Möbelhändler :-)


Wenn die Masse zu flüssig sein sollte, dann einfach noch ein paar Stunden in Ruhe stehen lassen, bis das Fett fest wird. So lässt sich die Masse besser verstreichen und tropft nicht.


Bevor die Masse ganz fest ist, könnt ihr die Förmchen noch mit ein paar Hagebutten oder Vogelbeeren bestücken.



Anschließend trocknen lassen und aufhängen! GESCHAFFT!

Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)

Liebe Grüße
Anika

Die Adventsausstellung naht...

und hier sind nun die versprochenen Bilder zu den Adventskranzimpressionen 2011 und damit eine kleine Vorschau auf die Adventsausstellung von STILreich diesen Freitag/Samstag in Dexheim!

VORFREUDE PUR! ;-)




Mehr gibts am Freitag, den 18.11.11 und Samstag, den 19.11.11 bei meiner Adventsausstellung zu sehen!
Weitere Infos findet Ihr unter der Rubrik "EVENTS".






Bringt bitte eine grooooooße Portion Weihnachtsvorfreude und gleich auch noch alle Dekobegeisterten die ihr kennt mit... :-)



Ich freue mich euch zu sehen und ein paar schöne, vorweihnachtliche Stunden mit euch zu verbringen!


Liebe Grüße
Anika