Spooktacular!!!... Halloween Freebie für alle Schauerlustigen♥



Es ist wieder soweit und das Schaurige erwacht in der Nacht zum 31. ...yeah! ;-)
- SPOOKTACULAR!!! -

Seit langem habe ich mal wieder ein Freebie für euch vorbereitet, dass Ihr euch gern ausdrucken und verbasteln könnt! Diesmal natürlich dem Anlass entsprechend, zur kleinen Unterstützung eurer Halloweendekoration! ♥

Nicht jeder von euch wird ein "Fan" von Halloween sein, aber im Hause STILREICH wird es schon seit einigen Jahren gefeiert ( wie hier letztes Jahr) und die Kinder finden es toll, auf die Jagd nach "Süssen und Saurem" zu gehen und sich entsprechend zu verkleiden. Für uns, ist es wie ein zweites Fastnachtsfest im Jahr, dass wir gern zusammen mit Familie und Freunden bei leckerem Punsch gemütlich ums Lagerfeuer feiern! 

Und genau unter diesem Aspekt sollte man es auch einfach sehen... 
nicht mehr und nicht weniger! ;-)

Hier gehts zum DOWNLOAD


Die Vorbereitungen für den Abend sind schon in vollem Gange und 
bestimmt zeig ich euch noch das eine oder andere Foto von unser "Gruselscheune" ;-)

... aber bis es soweit ist,
wünsche euch erstmal viel Spass beim Basteln und einen 
schaurig-schönen Halloweenabend mit euren Lieben!







Herbstlicher Apple Pie und Grün, Gold & Grau♥



Der Monat neigt sich schon wieder zum Ende! Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, 
gehts auch im Hause STILREICH wieder etwas gemütlicher zu! ♥



 Diese Woche habe ich lieben Besuch bekommen und dafür gebacken. 

Es gab einen herbstlichen Apple Pie mit frischen Äpfeln aus der Apfelernte....yummi!!!

Apple Pie mit Walnüssen

Mürbeteig:
350g Mehl
1/2 TL Salz
1 TL Zimt
100g Zucker
180g Butter (Zimmertemperatur)
1 Ei 

Füllung:
1 kg Äpfel
 2 TL Zitronensaft
2 TL Zimt-Zucker Mischung 
1 handvoll gehackte Walnüsse
etwas Kardamon
2 EL Wasser
1/2 Pkg. Vanillepudding

1 Eigelb zum Bestreichen


Für den Teig Mehl, Salz, Zimt und  Zucker mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und das Ei und einige Esslöffeln Wasser dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. 
Zwei Drittel vom Teig zu einer Kugel rollen und auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 28 cm grossen Kreis ( je nach Form) ausrollen. Das andere Drittel ausrollen und in die bemehlte Auflaufform auslegen. Beides für eine Stunde in den Kühlschrank geben und ruhen lassen. 

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Gewürze wie Zimt-Zucker und Kardamon untermischen. Nun die gehackten Walnüsse und ein paar Esslöffel Wasser dazugeben. Zum Schluss ein halbes Päckchen Vanillepudding unterrühren. Das sorgt dafür, dass die Füllung nicht so trocken wird und schmeckt lecker nach Vanille-Aroma!

Alles in die gekühlte Form füllen und aus dem Teigkreis mit einem Pizzaroller Streifen schneiden und über die Füllung legen. Wer Lust hat, kann aus dem restlichen Teig noch kleine Blätter mit einer Ausstechform stechen und diese dekorativ oben drauf legen! Alles noch mit einem Eigelb bestreichen und fertig! 

- Bei Umluft 180 Grad ca. 35 Minuten backen! -



 Den Tisch habe ich ganz gemütlich mit meinen aktuellen Lieblingsfarben eingedeckt: 
GRAU, GRÜN und GOLD!

Ihr wisst ja, das ändert sich ab und zu ;-))) Bis nach Weihnachten werdet Ihr das Farb-Trio aber wohl noch öfters sehen, da es ein Teil meines dekorativen "Weihnachtskonzepts" sein wird.



 

Erstmal geniessen wir aber noch etwas den Herbst! Auch wenn ich nicht abstreiten kann, dass ich mir schon so einige Gedanken rund um das Weihnachtsfest gemacht habe! ;-) Aber dazu, ein anderes Mal mehr!



 Mein neues Lieblingsstück im Haus, ist zurzeit dieser goldene Kerzenleuchter !! 
Die Kerzen brennen jeden Abend und fast hat es schon etwas heimlige, Adventsstimmung! 
Noch vier Zahlen dran und schwupps, wäre er auch eine tolle Alternative zum Adventskranz :-) 
... upps, jetzt schweife ich schon wieder etwas ins weihnachtliche ab... sowas, aber auch ;-)



 Ich wünsch euch ein ganz wunderbares Wochenende!

Ich freu mich nicht nur auf das Wochenende (nein, auch auf Weihnachten *grins***), sondern auch auf die nächste Woche: Denn da verschlägt es mich für ein paar Tage nach Amsterdam!
Die Vorfreude ist schon ziemlich gross! :-) 
Wer also noch Tipps auf Lager hat, was man sich unbedingt Anschauen sollte... immer her damit ;-) 
Ich freu mich!

 




 Kerzenleuchter, Wabenbälle grün, Geschirrtuch: alles HOUSE DOCTOR von hier
Strickpullover dots: von hier 
Geschirr dunkelgrau: von hier 





Ich bin es... deine Inspiration♥




"Auf einmal trifft sie dich, sie kommt ganz plötzlich und weckt in Dir tausend kleine Ideen:
Deine Inspiration!"

Die Bilder in deinem Kopf, das Kribbeln in den Finger, das Gefühl in deinem Bauch!
Man hat diese Vision im Kopf und will sie ganz schnell umgesetzt haben. Kennt Ihr dieses Gefühl?
Kopfkino pur! 

So oder so ähnlich ging es mir die Woche als ich das wunderschöne Buch von Delia Fischer, Gründerin von WESTWING, in den Händen hielt! Also, habe ich es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht und das Buch in aller Seelenruhe durchstöbert!


Einrichten ist für jeden etwas ganz Individuelles und vorallen Dingen auch sehr Emotionales. Für mich ist es pure Leidenschaft, die Glücksgefühle ausschüttet und mich immer wieder neu antreibt!
Jeder lässt sich unterschiedlich inspieren und oft kann man es gar nicht so richtig in Worte fassen, da Inspiration so etwas Abstraktes ist.

"Im großen Buch der Wohnstile" werden verschiedene Wohnstile ausführlich durchgenommen und es gibt passende Einrichtungstipps. Das Buch kann ich wirklich allen Wohnbegeisterten empfehlen! Auch wenn die Empfehlungen nicht sonderlich neu sind, ist das Buch eine wunderschöne Inspirationsquelle! ♥



Wer jetzt noch mehr Inspiration braucht, der schaut sich am Besten den
neuen Werbespot von WESTWING an... ;-) ...

Bitte nehmt euch die 60 Sekunden Auszeit, Ihr werdet es nicht bereuen!
Er ist unheimlich schön geworden und spricht mich als "Wohnbegeisterte" emotional absolut an!
Er verkörpert genau dass, was man sonst so garnicht in Worte fassen kann! Denn es sind wirklich oft einfach nur die kleinen Momente im Leben, die mich faszinieren und inspirieren! 

Also, die geniesst die klitzekleinen Momente im Leben!

♥ Inspiration ist überall und in jeder Lebensminute zu finden! Man muss nur wachsam sein ;-) ♥



Habt ein traumhaftes Wochenende!







Buch Wohnstile: von hier 
Kerze Parks: von hier
Holzbrett Nicolas Vahé: von hier
Teller Bloomingville: von hier
Geschirrtuch by nord: von hier 
Kissen mint House Doctor: lunoa
Kissen dots: DIY 


Fashion Herbstspaziergang und Inspirationen by Megan Hess ♥


 Momentan kann ich nicht genug von Herbst bekommen!
 Ja, ich weiss... ab und zu regnet es auch, aber was soll´s´! Das gehört dazu und es bringt rein gar nichts sich darüber aufzuregen. ;-) Bei gutem Wetter geht man raus in die Natur und bei schlechtem Wetter, verdrückt man einfach kannenweise warmen Kakao!  ♥..."that´s autumn" und etwas Optimismus in der kalten Jahreszeit darf einfach nicht fehlen ;-) ♥

Überall fallen schon langsam die Blätter von den Bäumen und so ein Herbstspaziergang ist 
eine wahre Inspirationsquelle für mich! Hier bekomme ich den Kopf frei, kann meinen Gedanken nachhängen und absolut entspannen!



Apropo Inspiration....kennt Ihr Megan Hess? 

♥♥♥

Der Name sagte mir ehrlich gesagt, bis vor kurzem auch noch nicht viel, aber als ich ihre Fashion-Illustrationen bei instagram entdeckte, war ich sofort begeistert und musste gezwungenermaßen etwas recherchieren ;-) 

Megan Hess ist eine der bekanntesten, internationalen Fashion Illustratoren und arbeitete schon für namenhafte Designer, wie Chanel, Dior und Cartier.






Ihr Bilder sind einzigartig und es ist eine Gabe, wenn man so wunderbar Zeichnen kann, wie sie!!!
Noch wunderbarer ist natürlich, 
dass sie dies mit der ganzen Welt teilt und es ihre Bilder mittlerweile zu kaufen gibt. ;-)

Inspiriert haben mich die Malereien direkt zu ein paar Fashionfotos im heimischen Garten. Denn da ist auch der Herbst angekommen und endlich kann ich meinen neuen Mantel ausführen... natürlich in Blau! 
Wie sollte es auch dieses Jahr anders sein ;-) 

Habt es (herbstlich) fein... 





handdrawn pictures by Megan Hess
Bluse: Oasis ( vom letzten Jahr) 
Ledershorts: H&M 
Mantel marineblau: promod


Gegugelt und gehupft: Schmand-Gugelhupf mit Blaubeerguss, Ein dickes Dankeschön und in Wolle gepackt ♥



Nachdem ich im letzten Post überschwenglich von den wunderbaren Wetter gesprochen habe,
mussten wir kurzer Hand unser kleines Kaffeekränzchen dann doch wieder nach innen verlegen, da uns ein dicker Regenschutt überrascht hat. Tja, das ist wohl der Herbst live mit all seinen Facetten ;-) 
Allerdings hat dies der Stimmung keinen Abbruch getan und wir haben uns es
einfach drinnen mit Kerzenschein kuschlig gemacht.



An dieser Stelle möchte ich noch ein liebes DANKESCHÖN einschieben...
Ein DANKE, für die vielen lieben Kommentare & Emails, die mich immer wieder von euch erreichen! Egal ob auf dem Blog, per Facebook oder instagram... es ist schön Feedback zu bekommen, zu dem was man tut! Und es ist unglaublich zu erfahren, wo, von wem und wie meine Blogpost so gelesen werden! Ihr würdet schmunzeln, wenn Ihr die Geschichten hören würdet! ;-)

Viele nette Kontakte und auch Möglichkeiten haben sich seit meinem ersten Blogpost vor drei Jahren ergeben und auch wenn es manchmal sehr stressig ist, will ich es doch nicht mehr missen!!!
Also immer schön weiter so ;-))) und ich freu mich, auf das, was noch kommt! ♥

Dieses etwas farbenfrohe Exemplar in Form eines leckeren, erfrischenen Schmand-Gugelhupfs habe ich extra für die Kinder gebacken, die den Gugelhupf allein schon wegen seiner Form so lieben. Hier wird nie gefragt, was drin ist, sondern er wird einfach anstandslos aufgefuttert!


Schmand-Gugelhupf mit Blaubeerguss
 
230 gr. Butter
150 gr. Zucker
4 Eier
200 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
400 gr. Schmand
200g Sahne 
2 Pkg. Vanillezucker
1 TL Abrieb von Bio-Zitrone
einige Blaubeeren

Guss:
120 gr. Puderzucker
1-2 EL Blaubeersaft
1 EL Zitronensaft
½ TL Abrieb von Bio-Zitrone
 
Blaubeeren zum Garnieren

Butter mit Zucker cremig schlagen. Eier nach und nach zugeben und weiter rühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und unter den Teig rühren.
200g Schmand und Zitronenabrieb ebenfalls untermengen. Zum Schluss ein paar Blaubeeren unter den Teig mischen. Alles in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Backform füllen und 
bei 180 Grad ca. 50-60 min. backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Anschliessend quer in drei Teile aufschneiden. Sahne steif schlagen und mit restlichen 200g Schmand und dem Vanillezucker vermengen. Die einzelnen Teile damit beschmieren und den Kuchen wieder zusammensetzen.

  Puderzucker, Blaubeersaft und Zitronensaft + Zitronenabrieb zu einen glatten Guss rühren und 
über dem Kuchen gleichmässig verteilen. Mit Blauberren garnieren. Fertig!


♦♦♦


Dann hatte ich die Tage auch noch ein kleines Fotoshooting mit meinem Jüngsten, der sich zurzeit liebend gern Mama´s Kamera ausleiht... scheint wohl in den 
Genen veranktert zu sein ;-) 
Er hat ein paar Fotos von mir gemacht und somit habe ich auch gleich die Gelegenheit genutzt, um euch ein einen hübschen Neuzugang von  stadt.land.stil zu zeigen.


 Es ist ein hübscher grauer Pulli von hier, der sich unheimlich gut trägt und durch den Materialeinsatz 
in der Mitte sehr elegant wirkt!♥


Ich mag ihn unheimlich gern ( wahrscheinlich schon allein, weil er so schön "grau" ist ;-) und egal,
 ob zur Leder-oder Jeanshose... 
er lässt sich vielfach kombinieren. Auch auf einen schwarzen Lederrock habe ich ihn 
vor ein paar Tagen getragen.



Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!
 



grauer Pullover: von hier
Lederhose bordeaux: von hier 
Teller Broste Copenhagen: von hier
Tortenplatte Miss Etoile, Windlicht Tine K und Servietten House Doctor: von hier 
Kuchen: natürlich hausgemacht ;-)))

Herbstgarten... es grünt so grün♥




 Es ist zurzeit so wunderschön im Garten, dass ich die Tage unbedingt die Kamera zücken musste, um für euch den Herbst etwas festzuhalten.♥ Habe ich schon erwähnt, dass der Herbst meine absolute Lieblingsjahreszeit ist?! ...bestimmt ;-)))

Also raus an die frische Luft, tief durchatmen, den Alltag kurz vergessen und einfach Natur pur aufsaugen!




Im unserem Garten habe ich ein kleines Tischchen stehen. Ich habe es vor ein paar Jahren auf dem Sperrmüll gefunden und gerade, weil es so absolut unperfekt ist, liebe ich es umso mehr!
Mittlerweile nutze ich diesen Tisch, um Sträuße zu binden oder auch zum Umtopfen. Ziemlich praktisch und ein schönes Fotomotiv ist er auch noch ;-) 




Diesmal habe ich ein Strauss aus Chrysanthemen, Heidekraut, wildem Wein und Hortensien gebunden. 
Grundlage für den Strauss in ein Kranz aus Heidekraut, den ich vorher gebunden habe. 

Gerade Chrysanthemen mag ich wegen ihrer Farbpracht und der langen Blütezeit unheimlich gern! Zudem sind sie im Verhältnis zu anderen Blumen sehr kostengünstig und eignen sich super als Tischdekoration.



 Das Blumenbinden ist für mich eine schöne Abwechslung zwischen der ganzen Gartenarbeit, die jetzt gerade in der Herbstzeit wieder richtig beginnt ;-) ... schliesslich muss, langsam aber sicher, alles winterfest gemacht werden und irgendwie wächst das Unkraut schneller, als ich Zeit habe ;-)



 Ach ja, gebacken habe ich zwischendurch auch noch ... 



 der leckere Heidelbeer-Gugelhupf wurde von uns natürlich im Garten vernascht
... das nächste Mal dazu mehr! ;-)

So, mir bleibt nur noch euch noch eine wundervolle (farbenfrohe) Herbstwoche zu wünschen!
Geniesst das wunderbare Wetter ...